Info


Eine anrührende wie skurrile Familie ist das, die "aus dem dunklen Bauch der Erde durch einen tiefen Schacht zum ersten Mal ans Licht kommt". Dieses Bild hat die Familie Flöz 1996 in der internationalen Theaterszene geprägt und bekannt gemacht. In dieser Metapher steckt auch das Selbstverständnis dieser sich ständig wandelnden Truppe von Theaterschaffenden.

Jedes Stück wird in einem kollektiven Arbeitsprozess entwickelt und erweckt einen eigenen Kosmos zum Leben, bevölkert von Figuren und Geschichten, die sich den Weg aus dem Verborgenen ins Licht gebahnt haben.

In der ständigen Neuentdeckung jahrhundertealter Disziplinen wie Schauspielkunst, Maskenspiel, Tanz, Clown, Artistik, Magie und Improvisation schafft Familie Flöz Theatererlebnisse mit einer einzigartigen Poesie.

Seit 2001 ist die Basis von Familie Flöz in Berlin.

Personen
Andreas Dihm

VIDEO | ANIMATION
Infinita, Garage D’Or, Haydi!, Himmelerde

Geboren in München. Studium der Animation an der Filmhochschule Babelsberg (jetzt Filmuniversität). Freiberuflicher Animator und Dozent für Animation. Weitere Theaterproduktionen: Die Schneiderin (Gardi Hutter), Klasse Klasse (Theater Strahl). Ausstellungen und Medieninstallationen: Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Grenzlandmuseum, Afrikanischer Pavillion der EXPO Zaragoza. Kurzfilme und Serien: StrAngel – The Angel of the Odd (morro images), Ich sehe was, was du nicht siehst (Flussaufwärts Film), Kanzlerkantine (NDR - Extra 3). Eigene Projekte als Animator und Autor: Elemonsters, Kinder Klips, Au Backe!

Andrés Angulo

SCHAUSPIELER | AUTOR Haydi!
SCHAUSPIELER Teatro Delusio

Geboren am Freitag den 13. in Bogota, Kolumbien. Schauspieler, Mime, Clown und Theaterpädagoge. Ausbildung an der École Supérieur d'Art Dramatique (CNSAD) in Paris und an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Darsteller in folgenden Theaterproduktionen: Les Concerts de l’improbable (Théâtre de Châtelet), Mim’Provisation (Compagnie Mangano-Massip), Abhängig (Mime Minimal), Le Roi Lear (de Jan Lauwers), Oraison (de Fernando Arrabal / Cie du Mystère Bouffe).

Surtout n'est pas rester au lit à ne rien faire!

Anna Kistel

SCHAUSPIELERIN | AUTORIN
Hotel Paradiso, Garage D’Or, Dr Nest, Himmelerde

Geboren in Berlin. Ausbildung an der School of Visual Theatre in Jerusalem, sowie in Paris an der École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq. Engagements am Wandertheater „Los Dilletantos“, Puppentheater „Ha Karon“ (Jerusalem), Clowns Solo „Brilli“, Wandertheater „Ton und Kirschen“, Clowns Duo „Vorsicht Grenze“, Jugendtanztheater Berlin „Kiekkebuk“, Theater Strahl „Klasse Tour“. Schauspielerin und Autorin bei Familie Flöz.

„Lachen ist die kürzeste Distanz zwischen zwei Menschen.“
Victor Borge

Benjamin Reber

SCHAUSPIELER | AUTOR 
Infinita, Garage D’Or, Dr Nest

Geboren in Basel, Schweiz. Staatlich anerkannter Artist. Spezialisierte sich in Akrobatik und Seiltanz an der ETAGE - Schule für die Darstellenden und Bildenden Künste e.V. in Berlin. Benjamin Reber wirkte in folgenden Produktionen mit: Fallen (Berlin), Breughel (Atelier de création mit der ESAC-Brüssel) und bei der Mitternachtsshow im Chamäleon (Berlin). Er war Artist und Darsteller in "Circus Quantenschaum" der Bremer Shakespeare Company, sowie im Stück "Klasse Klasse" (Theater Strahl Berlin) zu sehen. Er spielt Klavier, Violoncello und Trompete. Als Trompeter begleitete er die Berliner Ska-Band „Tiefenrausch“. Als Cellist machte er die musikalische Begleitung für das Stück „Der Zerbrochene Krug“ der Puppenspiel-Absolventen der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin. Außerdem ist er fortlaufend tätig als Gastmusiker des Schweizer Duos „Les Papillons“.

Björn Leese

SCHAUSPIELER | AUTOR
Ristorante Immortale, two% happy hour, TWO% Homo Oeconomicus, Navigazioni, Teatro Delusio, Infinita, Garage d’Or, Haydi!, Dr Nest, Himmelerde

Geboren in Duisburg. Ausbildung an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Darsteller in diversen Produktionen am Opernhaus Dortmund, am Theater und Philharmonie Essen sowie im Schauspielhaus Bonn. Außerdem war er Darsteller, Autor und Musiker in den Shows „girl meets boy“, „Konzert für Amor“ und „dog save the queen“ mit Olinka Feldekova. Als Live-Bühnenmusiker war er u.a. für „Mr. Bunk’s Shadow Show“ im Chamäleon-Berlin tätig. Er ist Dozent und Workshopleiter für Maske und Physical-Theatre. Bei Familie Flöz ist er Schauspieler und Autor.

Dana Schmidt

SCHAUSPIELERIN
Ristorante Immortale, Teatro Delusio

Geboren 1975 in Frankfurt (Oder). Sie studierte an der Berliner Schule für Schauspiel, erlernte in der Folge das Maskenspiel und spielte danach einige Jahre bei Familie Flöz in den Stücken Ristorante Immortale und Teatro Delusio. Als Maskenspielerin wirkte sie auch in mehreren Produktionen von Theatre Fragile mit: Home, Out of Bounds, Himmel in Sicht, Ahoi und Anton, Luka und Benjamin. Im Jugendtheater Strahl ist sie die Figur Hella in Klasse Klasse und Klassetour (Regie: Michael Vogel). In Potsdam arbeitete sie mit Fynbarr Ryen und Petra Föhrenbach an der Wilden Jagd mit Halbmasken. Als Gastdozentin für Bewegung und Maskenspiel ist sie seit mehreren Jahren an der Berliner Schule für Schauspiel tätig und entwickelte mit Studierenden das Maskenstück Zeltlichter. Sie nahm an zahlreichen Workshops teil wie Suzukitraining, Viewpoints, Clownkurse, Improvisation, Maskenspiel und Maskenbau u.a. bei Martin Gruber, Ilka Metzner, Paco Gonzales, Fynbarr Ryen, Jakob Wurster, Thomas Rascher, Michael Vogel und Franz Krom. Sie gibt außerdem selbst Maskenspielunterricht. Ab 2016 ist sie in der Wiederaufnahme von Teatro Delusio zu sehen.

„Der Schauspieler muss sein Geheimnis haben und er muss es bewahren können.“
Max Reinhard

Daniel Matheus

SCHAUSPIELER 
Hotel Paradiso

Geboren in Soltau, Deutschland. Schauspieler und Performer, ausgebildet an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Neben Gastengagements an verschiedenen Theatern, gründete er zusammen mit Leandro Kees das Produktionsensemble Performing Group und produzierte das mehrfach ausgezeichnete Stück TRASHedy am Tanzhaus NRW in Düsseldorf. Hotel Paradiso ist die erste Zusammenarbeit mit Familie Flöz.

Dirk Schröder

KOMPOSITION | SOUND DESIGN 
Teatro Delusio, Infinita, Hotel Paradiso, Garage d’Or, Haydi!, Dr Nest

Geboren in Düsseldorf. erlernte sein musikalisches Handwerk bei Johannes Barthelmes und Peter Ablinger. 1991 bis 1996 war er musikalischer Leiter des Tempodrom Kinderzirkus. Seit 1992 besitzt er ein eigenes Tonstudio in Berlin. Er übernimmt Kompositionen, Arrangements und Sounddesigns für Film, TV, Rundfunk, Theater und Medieninstallationen. Er arbeitete u.a. für den Expo 02 Arteplage Biel Pavillon „Grenzen (er)leben“, „Der Selbstmörderwettbewerb“, „Das Wintermärchen“ der Shakespeare Company Bremen und für den „Tatort“. Bei Familie Flöz komponiert er die Musik für die Stücke und kreiert das Sound Design.

Dorén Gräfendorf

VERWALTUNG | FINANZEN | PRODUKTIONSABRECHNUNG
Familie Flöz

Geboren in Erfurt, wo sie an der Fachhochschule BWL studierte mit den Schwerpunkten Finanzierungswesen, Personalmanagement und Unternehmensführung. Seit 2006 arbeitet sie als freie Administratorin und Finanzverwalterin für die Familie Flöz und ist mittlerweile auf die Betreuung von Theatergruppen und freischaffenden Künstlern spezialisiert. Weitere Zusammenarbeiten gibt es etwa mit Theatre Fragile, Kompanie Kopfstand, Silke Meyer und Veronika Thieme.

Fabian Baumgarten

SCHAUSPIELER
Hotel Paradiso

AUTOR | SCHAUSPIELER Dr Nest

2013 Schauspielstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover abgeschlossen. Vor, während und nach seinem Studium spielte er u. a. am Staatsschauspiel Hannover, am Deutschen Theater in Göttingen, bei den Bad Hersfelder Festspielen, bei der Ruhrtriennale, den Recklinghauser Ruhrfestspielen, am Theater Osnabrück, am Maxim Gorki Theater Berlin und am Studiotheater Hannover, wo er mit der Produktion „Paradies der Barbaren“ drei Ensemble-Preise auf nationalen und internationalen Theaterfestivals gewinnen konnte. Seit Anfang 2015 ist er zusätzlich künstlerischer Leiter und Vorstand des Kunstvereines Artistania e.V. in Berlin. Bei Familie Flöz spielt er die Rolle „Urs“ in der Produktion Hotel Paradiso.

„Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi”
Bernd Stelter

Fabian Kalbitzer
MUSIK | KOMPOSITION
Dr Nest
 
Geboren in Hannover. Ausbildung als Jazzmusiker (Bass) an der Folkwang Hochschule Essen.
Spielte in diversen Bands u.a. bei Pinx, Sublimation Orchestra, Claudius Mach, Corinne Douarre und dem Quinteto Àngel. Als Bühnenmusiker an der Schaubühne Berlin bei „Herr Kolpert“ und „Supermarket“, im Chamäleon Berlin mit Mr Bunks` Shadow Puppetry und mit Olinka Feldekova in ihrer Show „Dog save the Queen“. Als frei improvisierender Musiker u.a. mit „Projekt Schwedt“.
Für Familie Flöz komponiert er aktuell die Musik für „Nest“

 

Florian Mönks

SOUND
Hotel Paradiso, Infinita, Teatro Delusio

Geboren in Aachen. Musiker, Komponist, Sounddesigner, Ton- und Medientechniker in Berlin. Seit 2003 produziert er Musik und Sound für Bühne, Film, Tanzfläche und Tonträger. Auszüge seines Schaffens sind: Luftleerer Raum – 2014, Silent Youth – 2012 (Filmmusik), Lenin in Vogelsang – 2013 (Sounddesign), Indie Rocks – 2013, Stargaze - 2014, Gesichter der Verdrängung – 2014 (Produktionsmusik für Beatbox Music Australia). Er ist außerdem als Sounddesigner und Medientechniker bei der Compagnie Theatre Fragile tätig (Out of Bounds – 2014, Home - 2012) und leitet Workshops zu Ton und Musik im Spielfilm sowie zur Erstellung von Hörspielen. Sounddesigner und Tontechniker bei Familie Flöz.

Frederik Rohn

SCHAUSPIELER, AUTOR
Hotel Paradiso

Geboren in Filderstadt, Deutschland und aufgewachsen in Windhoek, Namibia. Ausbildung in Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Engagements u.a. am Stadttheater Lübeck und am Staatstheater Wiesbaden. Regiearbeit am Theater Marburg. Seit 2003 Tänzer und Choreograf beim Renegade Theatre. Seit 2012 Mitglied des Tanzensembles „Unusual Symptoms“ am Theater Bremen. Schauspieler und Autor bei Familie Flöz.

„Als ich auf die Bremse treten wollte, war diese nicht da.”

Gianni Bettucci

MANAGER Familie Flöz
GRÜNDER, LEITER Flöz Sommer Akademie
KÜNSTLERISCHER PRODUKTIONSLEITER Teatro Delusio, Infinita, Hotel Paradiso, Garage D'Or, Haydi!, Dr Nest

Geboren in Florenz, wo er Literatur und Geschichte studierte und die Theatergruppe Nostalghia gründete, die 1992 bis 1998 Kindertheater-Stücke produzierte. Im Jahr 1999 organisierte er im Teatro di Rifredi in Florenz die erste Konferenz über die Arbeit des Schriftstellers Pier Vittorio Tondelli („Un weekend postmoderno“). Anschließend arbeitete er in New York City und London für diverse Theatergruppen als Company Manager. Bei der Familie Flöz ist er nicht nur Manager, sondern auch Künstlerischer Produktionsleiter. 2003 war er außerdem Leiter und Schauspieler in „Navigazioni“, eine Koproduktion von Teatro della Tosse, Familie Flöz, Materiali Resistenti und Camut Band. 2006 initiierte er die Flöz Sommer Akademie, an der er selber regelmäßig als Schauspieler teilnimmt.

„Com'è bello far l'amore da Trieste in giù“
Raffaella Carrà

Hajo Schüler

MITBEGRÜNDER, KÜNSTLERISCHER LEITER Familie Flöz
DARSTELLER, AUTOR, MASKEN Familie Flöz kommt Über Tage, TWO% Homo Oeconomicus, Navigazioni, Teatro Delusio, Infinita, Garage d'Or, Himmelerde
DARSTELLER, AUTOR Ristorante Immortale, two% happy hour
AUTOR, MASKEN Hotel Paradiso
DARSTELLER, AUTOR, MASKEN, PUPPEN Haydi!
REGIE, DARSTELLER, AUTOR, MASKEN Dr Nest

Geboren in Hammelburg, Deutschland. Ausbildung an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Hajo arbeitete als Darsteller, Choreograph und Regisseur in verschiedenen Häusern: u.a. Teatro dell’Opera di Roma, Theater und Philharmonie Essen, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Burgtheater Wien, Schillertheater NRW, Oper Frankfurt, Centro Cultural Recoleta Buenos Aires, Ballhaus Ost Berlin. Seine Lehrtätigkeit umfasst u.a. Universität der Künste Berlin, Folkwang Universität der Künste Essen, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit 1996 leitet er außerdem zahlreiche Seminare zum Thema „Maske“ und „Spiel“. Initiator, Mitbegründer und künstlerischer Leiter von Familie Flöz.

"Kunst will das, was noch nicht war, doch alles, was sie ist, war schon."
Adorno

Henrike Beran

TOURMANAGERIN Familie Flöz
PRODUKTIONSASSISTENTIN Garage D’Or, Haydi!

Geboren in Wernigerode, Deutschland. Nach ihrem Studium der Kulturwissenschaften ging sie nach Neapel, wo sie beim Theater „Le Nuvole“ in der Organisation und Projektarbeit tätig war. Wieder zurück in Deutschland leitete sie zwei Jahre das Künstlerischen Betriebsbüro des Opernfestivals „Rossini“ in Wildbad und arbeitete in Berlin für diverse Theaterprojekte u.a. für das Hebbel am Ufer, das Theater an der Parkaue und Theatre Fragile. Seit Dezember 2010 ist sie für das Touring der Familie Flöz zuständig.

Johannes Stubenvoll

SCHAUSPIELER Teatro Delusio

1985 in Graz (Österreich) geboren. Nach seiner Zimmermannslehre in Frankreich, beginnt er an Die Etage die Ausbildung zum Mimen. Nach dem Diplom 2009, ist er in verschiedenen Projekten im Bereich Mime, Physisches Theater, Tanz und Maskentheater tätig. Unter anderem in Polen mit Teatr Forrmy und Teatr Sztuk, in Tschechien mit Teatr Novogo Fronta, in Weissrussland bei InZhest Theatre und bei Cia Bodecker und Neander in Deutschland. Seit 2011 wirkt er bei Theatre Fragile in der Produktion HOME mit und seit 2012 als Tänzer bei Ten Pen Chii. 2013 gründet er das Theaterensemble NiMú zusammen mit Irene Fas Fita mit bereits zwei erflogreichen Stücken EinLeben und Der Tod will Erdbeereis. Seither hat Johannes Stubenvoll mit La Fura dels Baus, mit Regiesseurin Elzbieta Bednarska und Yet Company als Darsteller agiert.

Matteo Fantoni

SCHAUSPIELER Hotel Paradiso

Geboren in Arezzo, Italien. Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri (SUPSI) in der Schweiz. Ergänzend dazu, Teilnahme an Workshops mit Lehrern wie Bruce Myers, Jonny Melville, Carlos Martinez, Benno Vorham, Raffaella Giordano, Julien Hamilton und Carolyn Carlson. Seit 2000 Technischer Leiter und Lichtdesigner für einige der wichtigsten italienischen Ensembles für zeitgenössischen Tanz. Mitbegründer des Ensembles Teatro Insonne, wo er Autor einiger Stücke ist, sowie Masken, Kostüme und Musik realisiert. Schauspieler bei Familie Flöz. 

Mats Süthoff
SCHAUSPIELER | AUTOR
Dr Nest, Himmelerde
 
Theater- & Filmemacher. Geboren in Aachen. Ausbildung an der Folkwang Universität der Künste in Essen, währenddessen er unter anderem mit dem Maschinenhaus Essen, FFT Düsseldorf, und dem Kollektiv Armada Theater kooperierte. Er gewann den Publikumspreis des TheaterFilmFest für seinen Film „Wenn ich Ich sage“, den Best Actor Award des Bada international Theatre Festival in Seoul, Südkorea, für seine Leistung im Stück „Am Strand des Styx“, sowie den Folkwang Preis für sein Abschlussstück „Die Genießer“, in Zusammenarbeit mit Paulina Alpen. 
Momentan realisiert er seinen ersten abendfüllenden Spielfilm „Seoul Subscriber“ und ist Schauspieler und Autor bei Familie Flöz.
 

„LUCK IS A MATTER OF MOVING.“ - Eine alte Dame in Frankreich

Matthias Hilke

SOUND Teatro Delusio

Geboren in Northeim. Musiker, Sounddesigner, Tontechniker und Feature-Autor in Berlin. 2009 gewann er mit Annett Krause den Radio-Feature Dokublog Wettbewerb des SWR2 mit dem Stück „Gemischte Gefühle“ über den Tag des Mauerfalls. Danach weitere Radio-Features für SWR2 und RBB, wie z.B. „Bruno S. – Als ich Mensch wurde, musste ich sterben“ (2013) und „Ich bluffe nie“ (2015). Er arbeitete u.a. für das Kulturzentrum Mousonturm in Frankfurt a.M. als Tontechniker und Sounddesigner der Sendung „Multifon“(2011/12). Seit 2016 Tontechniker bei Familie Flöz.

Unsere Freiheit beginnt, wo unsere Angst aufhört.

Marina Rodríguez Llorente

SCHAUSPIELERIN Hotel Paradiso

Geboren in Terrassa, Spanien. Physical Theatre-Ausbildung am Institut del Teatre de Barcelona. Darstellerin in “Spielwiese. Zwei im Quadrat” (Theater Unterm Turm) und für Piet Starret in “Save You Hate Me”. Autorin und Schauspielerin in “Suburbis” - ein physisches Theaterstück über das Leben von Frederic Mompou. Regie und Spiel in der Videoperformance “Música Callada”, ausgezeichnet mit dem ersten Preis beim Festival de Pasqua de Cervera 2014. Sie gründete zusammen mit Clara Gracia das Kazibaze Theater und ist Mitbegründerin von „Theater Am Tisch“ und Darstellerin in dessen Produktion “Getaway” sowie Regisseurin und Darstellerin im Stück “ALTBAU”. Bei Familie Flöz ist sie Schauspielerin.

Max Rux

BELEUCHTER Hotel Paradiso, Teatro Delusio

Melanie Schmidli

SCHAUSPIELERIN Hotel Paradiso

Geboren in Basel. Ausbildung zur Schauspielerin an der Universität der Künste in Berlin. Nach Gastengagements in Hannover und Potsdam, 2007 erstes Festengagement am Berliner Ensemble. Von 2008–2011 Ensemblemitglied am Centraltheater Leipzig. Seit 2011 freie Theaterschaffende in Deutschland und der Schweiz. Sie tritt regelmäßig mit ihrem Duo „Projekt Schooriil“ in den Sophiensaelen Berlin auf und verwirklicht eigene Produktionen, u.a. „Marielle, die Ehrjungfrau“ (ausgezeichnet mit dem dritten Platz beim Premio Preis), oder „Paint it black“, womit sie in Deutschland und der Schweiz tourt. Bei Familie Flöz ist sie Schauspielerin und Hotel Paradiso die erste Zusammenarbeit.

Michael Ottopal

BÜHNE Familie Flöz
BÜHNENBILD Infinita, Hotel Paradiso, Garage D'O

Geboren in Augsburg. Ausbildung an der Akademie der Bildenden Künste in München. Bis 2004 Bildhauer mit Albert Hien - z.B. „Expo 2000 Hannover" - und Kunstlehrer in München, Weilheim, Augsburg und in der Schweiz an der Rudolf-Steiner-Schule in Wetzikon-Zürich. Seit 2005 Bühnenbildner u.a. bei Familie Flöz, Peter Ender, Stefan Lochau, Michael Vogel, Michael Moritz, Christopher Gottwald. Bühnenbilder u.a. für: „Leonce und Lena“, Schauburg München / „Der Jasager“, Stadttheater Augsburg / „Wie es Euch gefällt“, Dahlheimer Sommer / „KlasseKlasse“, „KlasseTour“ u.a., Theater Strahl Berlin / „Der Zerbrochne Krug“, Vogel & Vogel GbR / „4Boatpeople“ u.a., Vagantenbühne Berlin / „TrauDich“ (Auftragswerk der BzgA), Kompanie Kopfstand Schweiz / „Weihnachten bei Ivanovs“, Konservatorium Wien.

„Dran bleiben, nix auslassen!“

Michael Vogel

MITBEGRÜNDER, KÜNSTLERISCHER LEITER, REGISSEUR Familie Flöz
REGISSEUR, SCHAUSPIELER, AUTOR, MASKENBAUER Ristorante Immortale
REGISSEUR, AUTOR two% happy hour, TWO% Homo Oeconomicus, Hotel Paradiso, Garage D’Or, Haydi!, Himmelerde
REGISSEUR, SCHAUSPIELER Navigazioni, Infinita
REGISSEUR, SCHAUSPIELER, AUTOR, BÜHNENBILDNER Teatro Delusio

CO REGIE, AUTOR Dr Nest

Geboren 1962 in Naila, lebt in Berlin. Studierte an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Als Regisseur arbeitete Michael Vogel für zahlreiche Künstler, Compagnien und Theater - u.a. Bremer Shakespeare Company, Schauspielhaus Bochum, Theater Strahl Berlin und Gardi Hutter. Er lehrte u.a. an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst-Busch Berlin. Er ist Regisseur bei Familie Flöz, war jedoch bei einigen Stücken auch Schauspieler, Maskenbauer und Bühnenbildner.

Phantasie, Poesie und Masken öffnen uns die innerste Welt.”

Nicolas Witte

SCHAUSPIELER Familie Flöz kommt über Tage
SCHAUSPIELER | AUTOR two% happy hour, TWO% Homo Oeconomicus, Navigazioni, Hotel Paradiso

Geboren in St. Gallen, Schweiz. Ausbildung an der Internationalen Theaterschule Jacques Lecoq in Paris. Als Darsteller, Autor und Regisseur war er in diversen Theaterproduktionen tätig: Theater Halbe Miete, Teller Teller Teller, der Witte-Abend, Eine Theaterlive soap-opera, Pyramus & Thisbe, Theater Antena, Zap Zap Zap, der Telefonmann, Intransit Theater. Clown und Clowncoach bei der Stiftung Theodora. Außerdem Masken- und Clowndozent an diversen Theaterschulen: Schauspielakademie ZHdK Zürich, BA Department of Theatre Arts and Dance University of Minnesota, Actors Center und ATYP Sydney. Schauspieler und Autor bei Familie Flöz.

Reinhard Hubert

TECHNISCHER LEITER Familie Flöz
TECHNIKER Familie Flöz kommt Über Tage
LICHTGESTALTER, TECHNIKER two% happy hour, two% homo oeconomicus, Ristorante Immortale, Teatro Delusio, Inifinita, Garage D’Or, Hotel Paradiso, Haydi!

LICHTGESTALTER Dr Nest, Himmelerde

Geboren in Bochum, Ruhrgebiet. Ausbildung durch tatkräftige Anteilnahme über Jahrzehnte. Technischer Leiter und/oder Lichtgestalter, Bühnenbildner, Ton- und Videotechniker u.a. für Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Folkwang Tanzstudio, Kompanie Daniel Goldin, Rodolpho Leoni Dance, Henrietta Horn. Bei Familie Flöz ist er nicht nur Technischer Leiter und Lichtgestalter, sondern auch Bühnenvorstand, Fahrer und gefürchteter Kritiker in Personalunion.

Sebastian Kautz

SCHAUSPIELER Teatro Delusio
SCHAUSPIELER, AUTOR Hotel Paradiso

Geboren in Berlin, Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater, Leipzig. Engagements u.a. Theater an der Parkaue und bremer shakespeare company. Radiomoderator bei energy Sachsen. Film- und Fernsehdarsteller u.a. Tatort. Workshopleiter für Improvisation und Maskenspiel. Diverse Regiearbeiten; seine Inszenierung Timon aus Athen war 2012 deutscher Beitrag beim Internationalen Shakespeare-Festival London. Gründer der Bühne Cipolla, Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik. Schauspieler bei Familie Flöz.

f - h - dis - gis
(Tristan-Akkord)

Sylvain Faye

LICHTTECHNIK Hotel Paradiso, Teatro Delusio

Geboren in Clermont-Ferrand, Frankreich. Ausbildung in Montpellier und Paris, mit MA-Abschluss in Fine Arts and Sculpture. Arbeitet als Lichtdesigner und Bühnenbildner für verschiedene Theatergruppen und Regisseure in Europa und Asien, u. a. beim Théâtre de Ajmer, mit Stephane Braunschweg und für Chao chi Ma. Bildhauer und Assistent von Künstlern wie Ólafur Elíasson und Sofia Hulten. Beleuchter bei Familie Flöz
.

„Nichts ist überflüssiger, verlogener, eitler, nichts nötiger als Theater.“
Louis Jouvet

Thomas Rascher

SCHAUSPIELER, AUTOR Familie Flöz kommt über Tage, Hotel Paradiso

Studium an der Folkwang Hochschule in Essen und Ausbildung zum Bewegungspädagogen in der Franklin-Methode in Uster, Schweiz. Soloproduktionen am Jungen Theater Essen. Zusammenarbeit mit diversen freien Theatergruppen als Darsteller, Maskenbauer und Regisseur. Lehrtätigkeit als freier Dozent im Bereich Theater und Bewegung, Maskenspiel und Maskenbau, u.a. an der Akademie Remscheid. Seit 2011 Professor an der Folkwang Universität der Künste, für die Studiengänge Schauspiel und Physical Theatre. Bei Familie Flöz ist er Schauspieler und Autor.

„Man muss in das Gelingen verliebt sein!“
Ernst Bloch

Thomas van Ouwerkerk

SCHAUSPIELER Teatro Delusio

Geboren in Rotterdam, Niederlanden. Schauspieler und Performer. Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel in Utrecht (HKU) und ein weiteres Semester an der L’Ecole Philipe Gaulier, Paris. Gearbeitet mit verschiedenen Theatergruppen sowie Abattoir Ferme (Monkey), Theater Hotel Courage und td Maas (Alleen op de wereld). Seine eigene Arbeit unter dem Namen „Thomas, Sascha en Jos“, produziert vom Theater aan het Spui war die letzten Jahre im Theaterfestival „de Parade“ zu sehen. Zur Zeit arbeitet er mit dem Regisseur Jakob Ahlbom. Horror (2015), Het Leven een gebruiksaanwijzing (2013), Games without Frontiers (2011).

Thomas Wacker

TONTECHNIK Teatro Delusio, Hotel Paradiso

Geboren in Recklinghausen. Studium der Germanistik und der Publizistik in Münster und Ausbildung zum Schreiner. Ton-, Licht-, und Bühnentechnik für die Ruhrfestspiele Recklinghausen, das Folkwang Tanzstudio, sowie für diverse Choreographen der freien Szene. Für Familie Flöz machte er den Sound für Teatro Delusio und Hotel Paradiso.

„Rauchen kann tödlich sein… wie alles im Leben“

Valentina Bordenave

TÄNZERIN, AUTORIN, CHOREOGRAFIN TWO% Homo Oeconomicus
LEHRERIN Flöz Sommer Akademie

Geboren in Rosario, Argentinien. Ausgebildet in zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Sie arbeitete als Tänzerin u.a. mit den Choreografen Mark Sieczkarek, Hamid Targhi, Malou Thain und realisierte Projekte in Zusammenarbeit mit Mikel Aristegui, Yeri Anarika Vargas Sanchez, Pablo Rodríguez Jauregui und Iván Marino. Valentina lehrt Alexander-Technik, Tanz und Improvisation u.a. an der Universität der Künste Berlin (Studiengang Schauspiel) und bei der London International School of Performing Arts (LISPA). Bei Familie Flöz ist sie als Tänzerin, Autorin und Choreografin tätig. Außerdem ist sie Lehrerin für Bewegung bei der Flöz Sommer Akademie.

„Wer zuletzt lacht, lacht am besten!“

prior socius

...und auch diese Menschen haben Familie Flöz seit 1994 mitgestaltet und bereichert:

Paco Gonzalez, Marianne Cornil, Markus Trapp. Silke Meyer, Ottavia Trama, Michael Moritz, Christoph Sieber, Eliseu Weide, Ilka Vierkant, Jesko von den Steinen, Michael Michalowski, Prisca Elminger, Paul Kustermann, Sandy Schwermer, Stefan Ferencz & Werner Wallner.

Geschichte

Die Ursprünge von Familie Flöz liegen in der Folkwang Universität der Künste in Essen, der einzigen staatlichen Bildungsstätte für körperbasiertes Theater in Deutschland. 

1994 feiert, initiiert von Hajo Schüler, Markus Michalowski und Michael Vogel, ÜBER TAGE an der Folkwang Universität Premiere, gefolgt von der Kurzfassung FLÖZ & SÖHNE 1995. 

Die stillgelegte Zeche „Hannover" in Bochum ist 1996 dann Schauplatz der Uraufführung von FAMILIE FLÖZ KOMMT ÜBER TAGE, einer Hommage an die Bergbau- und Arbeiterkultur des Ruhrgebiets. Das Stück wird von Presse und Publikum gleichermaßen gefeiert. Flöz bezeichnet die Erdschicht, in der wertvolle Rohstoffe eingelagert sind. 

Nach  ersten internationalen Gastspielen in Frankreich, Holland, Dänemark und der Slowakei, entsteht 1996 mit neuem Ensemble ein zweites Stück, RISTORANTE IMMORTALE , eine Allegorie auf die Vergänglichkeit des Daseins. Im selben Jahr tritt Flöz das erste Mal im Prater/ Volksbühne in Berlin auf. 

Parallel zum ersten Gastspiel beim Edinburgh Fringe Festival 2001 gibt sich das Ensemble den Namen Flöz Production, und später Familie Flöz. Den Auftritten in Edinburgh folgen Einladungen aus ganz Europa, Asien und Australien. 

Die Jahre 2000 und 2001 bringen zwei neue Produktionen hervor, TWO% – HAPPY HOUR, eine  performative Installation im Maschinenhaus Essen, und TWO% – HOMO OECONOMICUS, ein  Bühnenstück in Koproduktion mit dem Theater Dortmund. Beide Werke versuchen das Wesen des Menschen als Konsument und Verkäufer zu ergründen. 

Die  Company  verlässt das Ruhrgebiet 2001 und zieht nach Berlin um. Im selben Jahr wird mit dem Teatro della Tosse in Genua das Stück NAVIGAZIONI im Bauch eines Containerschiffes aufgeführt, mit anschließender Tour durch Häfen des Mittelmeerraums. Das nächste Werk, TEATRO DELUSIO, ist erneut eine Bühnenproduktion und wird 2004 in der Arena Berlin uraufgeführt, gefolgt von einem ausverkauften Gastspiel auf dem Edinburgh Fringe Festival als Teil des Programms von Aurora Nova. Dieses Stück, in dem drei Schauspieler 30 Charaktere verkörpern, schaut im wahrsten Sinne des Wortes hinter die Kulissen des Theaters und spielt sich im Backstage einer Bühne ab. TEATRO DELUSIO ist die erste Koproduktion mit dem Theaterhaus Stuttgart, das seitdem Partner, Aufführungsstätte und Koproduzent von Familie Flöz geblieben ist. Das Werk ist bislang mehr als 600 Mal in 29 Ländern aufgeführt worden. 

Im Jahr 2005 findet die erste FLÖZ AKADEMIE in Italien statt, in der 30 junge Theaterschaffende aus der ganzen Welt mit dem Flöz-Ensemble lernen und arbeiten. 

2006 präsentiert der neu renovierte Admiralspalast Berlin zwei neue Produktionen der Kompanie: INFINITA (Premiere in der Akademie der Künste Berlin), ein physisch-visuelles Mosaik über das Werden und Vergehen in dem die ersten und letzten Schritte des Lebens beleuchtet werden; und HOTEL PARADISO, ein Alpenthriller. Beide Werke werden über 50 Mal im Studio Admiralspalast gespielt und touren seitdem weiterhin durch die ganze Welt.

In den Jahren 2008 bis 2010 tourt Familie Flöz ausgiebig mit einem Repertoire von vier Produktionen in Spanien, Italien, Holland, Deutschland, Brasilien, Mexiko und vielen anderen Ländern. 

2010 wird das Stück GARAGE D’OR im Theater Duisburg im Rahmen von Kulturhauptstadt Europa  uraufgeführt. Das Werk ergründet die rastlose Sehnsucht des Mannes nach Ferne, Erfüllung und Triumph.  Die Berliner Premiere findet 2011 in der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz statt. Die Erarbeitung  einer zweiten Version von GARAGE D’OR wird  in dem Film Hinter der Maske – Das Theater der Familie Flöz von arte und WDR dokumentiert. Die Premiere des Films erfolgt 2012 auf dem Festival euro-scene Leipzig, wo Familie Flöz auch den Publikumspreis für INFINITA erhält. 

Mit enthusiastischer Resonanz bei Publikum und Presse und der Auszeichnung des Off Critic Prize Festival d’Avignon  realisiert Familie Flöz 2013 das erste Gastspiel beim Festival d’Avignon. Darauf folgt eine Tour durch 80 französische Städte. 

Ende 2013 wird in Berlin-Weißensee das Studio Flöz eingeweiht, eine Produktions- und Kreationsstätte für internationales und physisches Theater. 

Die Produktion HAYDI! feiert im November 2014 im Theaterhaus Stuttgart Premiere und gewinnt 2015 den Monica-Bleibtreu-Preis⁄ für die beste Komödie.  Im selben Jahr gastiert HOTEL PARADISO  drei Wochen vor ausverkauftem Haus beim Edinburgh Fringe Festival. 

2016 wird INFINITA das erste Mal im Sadler’s Wells auf dem International London Mime Festival präsentiert.

TEATRO DELUSIO wird 2016 mit neuer Besetzung  wiederaufgelegt. Das Stück wird beim Edinburgh Festival Fringe 2016 ein sofortiger Publikumsliebling und erlangt sieben 5-Sterne-Rezensionen. Nach dem Erfolg in Edinburgh startet eine internationale Tour.

Literarische Fallbeschreibungen aus dem Feld der Neurologie sind der Ausgangspunkt für das Stück DR NEST, das 2018 in der Halle Ostkreuz in Berlin uraufgeführt wird.

Für die Spielzeit 2018/2019 entsteht gemeinsam mit der Musicbanda Franui und den Sängern Anna Prohaska und Florian Boesch an der Staatsoper Berlin das Musiktheaterstück HIMMELERDE.

Bis heute wurden die Stücke von Familie Flöz in 34 Ländern gezeigt.